Schaufenster für "KaBuPrax, das Kassenbuch-Programm für Arztpraxen und Heilpraktiker

KaBuPrax 2.0: Belege | Beleg erstellen

Screenshot zu KaBuPrax 2.0: Belege | Beleg erstellen
Screenshot zu KaBuPrax 2.0: Belege | Beleg erstellen
grauer Delphin x

Einleitung zum Thema "Belege | Beleg erstellen"

"KaBuPrax, das Kassenbuch für Arztpraxen und Heilpraktiker" ist in darauf ausgerichtet, schnell einen Beleg erstellen zu können. An der Rezeption einer Arztpraxis müssen die Arbeitsabläufe effektiv sein; deshalb müssen die Kassenbuchführung in einer Arztpraxis und das Ausstellen einer IGeL-Quittung auch schnell durchführbar sein.

In KaBuPrax können die Stammdaten des Patienten automatisch via GDT vom PVS (Praxisverwaltungssystem) übernommen werden. Dabei werden diese Stammdaten in KaBuPrax in die vorgesehenen Felder übertragen. Die Konfiguration in KaBuPrax lässt den Anwender festlegen, welche Daten auf der Quittung tatsächlich erscheinen sollen. So kann man die Daten z.Bsp. auf den Namen beschränken ohne die komplette Adresse auszudrucken.

Nachdem die Quittung erstellt und gedruckt wurde, kann auf Wunsch die Information von der Quittung an das Praxisverwaltungssystem zurückgesendet werden und in der elektronischen Karteikarte / im Krankenblatt abgelegt werden.

grauer Delphin x

Anwesenheitsliste

An dieser Stelle kann die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter, welche/welcher die Quittung erstellt, ausgewählt werden. Die Information über den Mitarbeiter wird bei Erstellen der Quittung abgespeichert, um spätere Rückfragen an diese Person zu ermöglichen.

grauer Delphin x

Zahlungspflichtiger

In diesem Abschnitt finden Sie die Daten des Patienten, welche mittels GDT aus der Praxis-EDV übertragen wurden. Alternativ kann die/der Medizinische Fachangestellte (MFA) die Daten manuell eingeben.

Diese Patientendaten beinhalten: Patientennummer, Name und Vorname sowie Adresse des Patienten.

Im Falle einer Geldentnahme wird hier angegeben, an wen das Geld ausbezahlt worden ist. Oder es wird das Geschäft angegeben, in dem ein Praxis-Mitarbeiter mit dem entsprechenden Geld eingekauft hat.

grauer Delphin x

Zahlungsarten

In diesem Abschnitt können Sie auswählen, ob der Zahlvorgang an der Rezeption der Arztpraxis / der Heilpraktiker-Praxis bar oder als EC erfolgt ist. EC-Zahlungen werden nicht im KaBuPrax-Kassenbuch verbucht, jedoch im KaBuPrax-Journal geführt.

grauer Delphin x

Leistungserbringer

Sollten mehrere Leistungserbringer statistisch erfasst werden, so dass man für jeden eine Umsatz-Statistik führen kann, dann wird hier durch den/die MFA festgelegt, zu welchem Leistungserbringer (Arzt, Therapeut) der kassierte Umsatz gebucht werden soll.

grauer Delphin x

Geldbestand

Zusammengefasster Saldo aller Kostenstellen: Die Summe des zusammengefassten Saldos sollte immer dem tatsächlichen Kassenbestand entsprechen. Hier finden Sie jederzeit den kompletten Soll-Saldo der geführten Kasse. Dieser Soll-Saldo wird zum Ende der Sprechstunde über den Kassenabschluss mit dem vorhandenen Bargeld verglichen.

grauer Delphin x

Leistungen / Artikel

Liste der Leistungen, welche in der Praxis zum Verkauf bereitgestellt sind: Diese Liste kann nach Kostenstelle kategorisiert/sortiert vom Benutzer angelegt werden. Einzelne Leistungen können mehreren Kostenstellen zugeordnet werden. Unterschiedliche Kostenstellen sind dann sinnvoll, wenn Sie z.Bsp. Warenverkäufe und Dienstleistungen getrennt ausweisen wollen. Medizinische Fachangestellte (MFA) können die Liste jederzeit erweitern und verändern. Dabei können bei Bedarf MwSt.-Sätze miterfasst werden.

grauer Delphin x

Eingangsbeleg / Quittung

Der erstellte Ein-/Ausgaben-Beleg wird hier dargestellt. Es können einzelne Parameter wie Anzahl und Preis angepasst werden - solange der Beleg nicht gedruckt oder gespeichert wurde.

Bei Belegen, welche eine Auszahlung aus der Praxis-Kasse belegen, wird der Hintergrund in einem rötlichen Ton angezeigt, bei Geldeingang-Belegen wird der Hintergrund in Grün dargestellt.

grauer Delphin x

Buchen / Druck

Im Funktionsmenü können Sie den erstellten Beleg drucken und speichern oder alternativ nur speichern. Ebenso kann die erstellte Quittung zurückgesetzt werden.

Wenn der Beleg gespeichert wird, wird dieser zugleich an das PVS über die GDT-Schnittstelle übertragen.